Die ContentSchmiede steht für höchste Qualität im Bereich Content Marketing, Content Writing und Wording. Seit 2018 bieten wir unseren Kunden und Partnern Fulfillment Dienstleistungen an und konnten bereits zahlreiche Erfolge erzielen.

Dabei betrachten wir jeden Kunden individuell mit seinen Wünschen und Zielen. Wir erstreben stets eine gute Partnerschaft und eine enge Zusammenarbeit. 

Unsere Arbeit mit Magazinen zeichnet sich durch höchste Einhaltung der Corporate Identity aus. Wir achten genau darauf, welche Zielgruppe durch das Magazin angesprochen, was erreicht werden und wie wir Content wiedergeben können. 


Am Anfang war eine Idee 

„Ich kann mich gut daran erinnern, dass ich als Kind mit meiner Mutter des Öfteren auf dem Flohmarkt war.
Wir hatten unfassbar viel Spaß dabei unseren alten Krempel zu verkaufen. Scheinbar gab es immer Menschen, die für die Dinge, die wir nicht mehr benötigt haben und die schon länger im Keller lagen Geld ausgeben wollten.
Ich beobachtete nicht nur diejenigen, die den Krempel kauften, sondern auch die Verkäufer hinter den Flohmarktständen. Die Verkaufskunst lies hier immer sehr zu wünschen übrig und ich musste schon als Kind über das Wording schmunzeln, dass hier manche an den Tag legten.
Auch in meiner Ausbildung bin ich auf die von mir ernannte „Gebrauchtwagenkommunikation“ gestoßen, die für mich eher abschreckend als seriös wirkt. „Ich mache diesen Job nicht nur, damit ich Geld verdiene! Ich möchte, dass Sie als Kunde zufrieden sind!“ Auch Versicherungen nutzen Suggestivfragen gerne. Vom Prinzip her finde ich diese Fragen auch sehr gut und wichtig, allerdings nicht, wenn sie aufgesetzt und künstlich wirken. „Sie wollen Doch auch nicht, dass Ihre Kinder für Sie bezahlen müssen, wenn etwas passiert oder?“ Leider finde ich diesen kommunikativen Abturner nicht nur in Gesprächen sondern auch bei zahlreichen Internetseiten, Prospekten und Ratgebern wieder. Die hier angewendeten Frageformen sind weder informativ noch binden den Leser in den Text mit ein. Sie sorgen lediglich für ein inneres Augenrollen, während man versucht sich durch das Geschriebene zu quälen. Ich wollte so etwas nicht mehr lesen und habe angefangen Blogs, Artikel und Ratgeber zu verfassen. Hierzu habe ich wie viele junge Texter auch die typischen Seiten wie Content.de oder Textbroker genutzt. Als ich meinen ersten Text abgegeben habe war ich überrascht, dass dieser schnell angenommen wurde. Ich war sehr glücklich, weil einfach jemand meine Arbeit geschätzt hat und mich dafür sogar noch bezahlt. Seit damals habe ich meine Schreibfähigkeiten immer weiter entwickelt und 2018 Die ContentSchmiede gegründet, welche fantastische, zusammenhängende und informative Zeilen in das Leben ihrer Kunden bringen soll“

-Geschäftsführer Mario Landauer-

269760986_10227972470443455_3424406785788648945_n